Herzlich willkommen

Hervorgehoben

Diese Seite soll nicht nur die schönen Seite unserer Stadt zeigen.
Ungereimtheiten, Wiedersprüchliches und Themen, die den Bürgern auf der Seele brennen sollen hier veröffentlicht werden.
Manchmal erfolgt das in ironischer, satirischer Form, mit spitzer Feder und scharfen Worten.
Solltest du keinen Sinn für Satire und Kritik haben, so verlasse die Seite schnell eh es zuspät ist.
Möchtest du aktiv an der Seite mitarbeiten, so kannst du Dich registrieren und z.B. eigene Beiträge einreichen oder die gesammten Funktionen der Website nutzen.
Von Bürgern eingereichte Beiträge werden, sofern sie nicht gegen geltendes Recht und Gesetzt oder die gute Sitten verstoßen nach einer kurzen Sichtung gnadenlos veröffentlicht.
Ich behalte es mir natürlich vor Beiträge ohne Kommentar zu löschen wenn sie dem nicht entsprechen.
Kommentare zu einzelnen Artikeln sind möglich. Sie geben aber nur die Meinung des Kommentators wieder und nicht die des Websitebetreiber.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit

Weihnachtsmarkt 2011

Nun liegt der 2. Advent bereits hinter uns und die ersten Weihnachtsmärkte in kleineren Städten und Gemeinden sind schon wieder beendet.
So auch der Weihnachtsmarkt in Waltershausen. Wenn ich an den letzten Weihnachtsmarkt denke, der im Schnee versank, bin ich begeistert, dass unser Städtchen doch auf die Anregungen der Bürger reagiert. Weiterlesen

Ich hab mich 1000 x gewogen (aus 2011)

singt der Interpret Andreas Tal in seiner Parodie auf den Andrea Berg – Hit „1000 mal belogen“.
1000 mal gewogen hat sich bestimmt auch unser Bürgermeister Michael Brychcy schon in seinem Leben. In Geld aufgewogen worden, ist er wohl zum ersten Mal. Weiterlesen

Am Aschermittwoch war alles vorbei… (2011)

Gott sei Dank werden viele denken, die mit dem Närrischen Treiben nix anfangen können und schade diejenigen, welche zu jedem Latschenball gelatscht sind. Weiterlesen

Was war? Was wird? (2011)

Jetzt ist das neue Jahr schon einen Monat alt und alle sind , so wie der Schnee, wieder in den Alltag zurück gekehrt.
Ein paar Tage hatte sich ja auch der Winter etwas Ruhe gegönnt und aus Stegen sind wieder Bürgersteige und aus Wegen wieder Straßen geworden. Unsere Kinder können wieder die andere Straßenseite erreichen, ohne eine alpine Klettertour veranstalten zu müssen, Autos können wieder aneinander vorbei fahren ohne verzweifelt nach einer Ausweichmöglichkeit zu suchen und es passen auch wieder 2 Fußgänger nebeneinander auf den Bürgersteig.
Weiterlesen